Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Fahrzeugtechnik Stuttgart -IFS- der Universität Stuttgart

Herzlich willkommen beim IFS Förderverein - dem Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Fahrzeugtechnik Stuttgart -IFS- der Universität Stuttgart.!
Die Gründungsversammlung fand am 30.06.2011 in den Räumen des Instituts für Fahrzeugtechnik an der Universität Stuttgart statt. Im Jahr 2012 wurde die Gemeinnützigkeit des Vereins beim Finanzamt Stuttgart bestätigt.

IFS Förderverein - Über uns

Ziele des IFS Fördervereins

Zweck und Aufgabe des IFS Fördervereins sind die Förderung von Wissenschaft und Forschung, der besondere Schwerpunkt liegt dabei auf dem Gebiet der Fahrzeug- und Antriebstechnik. Studierende, aber auch Schüler/Schülerinnen erhalten anhand von Projekten, Praktika und Patenschaften einen besonderen Einblick in die Welt des Ingenieurwesens.

Die Umsetzung der Ziele wird auf vielfältige Weise ermöglicht: 

  • Organisation und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Exkursionen
  • Wissenschaftlicher Gedankenaustausch auf dem Gebiet der Fahrzeug- und Antriebstechnik
  • Finanzielle Unterstützung zur Verbesserung der Institutsausstattung
  • Betreuung und Förderung von Studierenden
  • Kontaktpflege und Networking, Förderung der internationalen Kontakte des Instituts
  • Förderung der wissenschaftlichen Arbeit des Instituts für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen

Gemeinnützigkeit 

Im Jahr 2012 wurde die Gemeinnützigkeit des IFS Fördervereins beim Finanzamt Stuttgart bestätigt: Damit sind wir in der Lage, Spendenbescheinigungen für die Mitgliedsbeiträge und sonstige Spenden auszustellen. 

 

Der Vorstand 

Der Vorstand des IFS Fördervereins setzt sich derzeit wie folgt zusammen:

Vorsitzender des Vereins

Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann

Erster Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Reuss

Zweiter Stellvertreter

Wolfgang Zahn

Kassenwart

Dr.-Ing. Bernd Mahr

Schriftführer

Jürgen Häberlein

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zum IFS Förderverein? Karin Sutter hilft Ihnen gern weiter: 

Förderverein des IFS
c/o Institut für Fahrzeugtechnik Stuttgart
Pfaffenwaldring 12
70569 Stuttgart

Tel. 0711 / 685-65764 
Fax. 0711 / 685-65710
verein(at)ivk.uni-stuttgart.de

Die Satzung

 

Satzung des Vereins der Freunde und Förderer des Instituts für Fahrzeugtechnik Stuttgart -IFS- der Universität Stuttgart

Aktuelles

Abstimmen für den Fotowettbewerb

Liebe Mitglieder,

die Einreichungsfrist für den Fotowettbewerb ist vorbei, es gibt wieder viele interessante Fotos, die nun angeschaut und bewertet werden können:

https://easy-feedback.de/fotowettbewerb/1261601/4QqRn3

Die Bekanntgabe der Siegerfotos wird im Rahmen der kommenden Mitarbeiterinformationsveranstaltung erfolgen.

 

Die Teilnahme zur Abstimmung ist bis 22.11.2020 möglich, viel Spaß!

Protokoll Hauptversammlung

Ort: per Videokonferenz und Pfaffenwaldring 12, 70569 Stuttgart, Zimmer 4.355
Teilnehmer: siehe Teilnehmerliste
Beginn: 17:10 Uhr
Ende: 18:00 Uhr


Tagesordnung:


1. Begrüßung
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
4. Bericht des Vorstands
5. Bericht aus dem Institut
6. Kassenbericht, Bericht des Kassenprüfers
7. Entlastung des Vorstands
8. Wahl des Vorstandsvorsitzenden, des Kassenwarts und des zweiten Stellvertreters
9. Wahl der Kassenprüfer
10. Abstimmung zur Satzungsänderung (weitere Informationen siehe Beiblatt)
11. Mitgliedereinverständnis für persönliche Anfragen
12. Vereinsaktivitäten
13. Verschiedenes


1. Begrüßung
Eröffnung der Versammlung durch Prof. Wiedemann. Er begrüßt die Mitglieder, aufgrund der Corona-Einschränkungen musste die ursprünglich geplante Mitgliederversammlung vom 16.03.2020 auf den 17.09.2020 verschoben werden. Prof. Wiedemann stellt fest, dass die Versammlung beschlussfähig ist.


2. Genehmigung der Tagesordnung
Wiedemann erläutert die Tagesordnung; diese wird mit folgender Ergänzung genehmigt:
11. Mitgliedereinverständnis für persönliche Anfragen. Die bisherigen TOPs 11 und 12 werden entsprechend zu TOP 12 und TOP 13.

3. Genehmigung des Protokolls
Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung wird ohne Änderungen genehmigt.


4. Bericht des Vorstands
Wiedemann berichtet von den hauptsächlich in 2019 stattgefundenen Aktivitäten: Zum Sommerfest 2019 wurden die Vereinsmitglieder eingeladen; Der Verein hat erstmalig zum Grillfest eingeladen, unter dem Motto „Oldtimer trifft Zukunft“. So konnten der neue Fahrzeugdynamikprüfstand und einige Oldtimer bestaunt werden. Die Exkursion 2019 führte uns zu Bosch nach Renningen, ein sehr beeindruckender Nachmittag wurde uns dargeboten. Der Fotowettbewerb 2019 fand statt, leider gab es keine Sieger aus dem Mitgliederkreis. Im Januar 2020 fand der erste Themenabend unter der Federführung von Herrn Häberlein statt, das Thema lautete „Produktentwicklungsprozess“. Sowohl Rennteam als auch Greenteam haben in 2019 wieder tolle Erfolge eingefahren. Im Rahmen der angebotenen BOGY-Praktika haben die beiden Teams jeweils eine Aufwandsentschädigung von 1.000,- EUR vom Verein erhalten. Zur Vorlesung „Technologieführer stellen sich vor“ waren die Vereinsmitglieder bis zum Corona-bedingten Ausfall herzlich eingeladen. Die Homepage des Fördervereins wird stets aktualisiert, reinschauen lohnt sich immer.


5. Kassenbericht, Bericht des Kassenprüfers
Mahr berichtet über die Einnahmen / Ausgaben des Vereins: Kassenstand am 31.12.2019: 6.780,81 EUR. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 3.318,60 EUR. Aufgrund einer Kontosperrung konnte die Überweisung in Höhe von insgesamt 2.000,- EUR an das Renn- und Greenteam erst im Januar 2020 ausgeführt werden, dieser Betrag erscheint also nicht zum Stichtag 31.12.2019 unter den Ausgaben. In der Vorstandssitzung im Januar 2020 wurde beschlossen, dass für 2020 jedes Team jeweils 2.000,- EUR Aufwandsentschädigung erhält. Wiedemann teilt mit, dass ihm gerne weitere wichtige Unterstützungsnotwendigkeiten benannt werden können, dies wird dann in der Vorstandssitzung besprochen. Unger bestätigt die Richtigkeit der Kasse und schlägt die Entlastung des Vorstands vor.


6. Entlastung des Vorstands
Der Vorstand bittet um Entlastung. Die Abstimmung zur Entlastung erfolgt nach Absprache mündlich. Ergebnis: 0 Gegenstimmen.
Die Entlastung des Vorstands wird damit mit sofortiger Wirkung bestätigt.


7. Bericht aus dem Institut
Reuss berichtet von den Aktivitäten der Institute: Das 19. Symposium war sehr erfolgreich, das 20. Symposium musste sehr kurzfristig aufgrund der Corona-Einschränkungen abgesagt werden. Das Shanghai Symposium 2019 fand statt, 2020 ist es aufgrund der Corona-Einschränkungen ausgefallen, für 2021 finden jedoch die Planungen statt.
Die Autotest 2020 wurde abgesagt, kann wahrscheinlich nicht verschoben werden, da in 2021 die FKFS Conference geplant ist. Drei Prüfstände wurden 2019 eingeweiht. Beim Projekt zur nachhaltigen Mobilität hat das Institut erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen. Das zweite Top Level Meeting des Strategiedialogs Automobilwirtschaft fand heute in Stuttgart statt, das FKFS ist dort beteiligt.
Rennteam war letztes Jahr sehr erfolgreich, dieses Jahr wurden alle Rennen abgesagt.
Die wirtschaftliche Situation des FKFS in 2019 war leicht positiv, in 2020 wird dies leider nicht mehr erreicht.
Die Nachfolge Prof. Friedrich (Institut für Fahrzeugkonzepte) steht an, die Berufungskommission hat getagt. Die Nachfolge Prof. Bargende ist ebenfalls bereits angelaufen, die Widmung wurde technologieoffen ausgeschrieben, der Prozess ist noch nicht abgeschlossen.
Das IVK hat in der Fakultät und im Senat den Antrag gestellt, umbenannt zu werden in Institut für Fahrzeugtechnik Stuttgart (IFS). Dem Antrag wurde stattgegeben, seit 01.04.2020 gilt der neue Name.
Das Institut ist Mitglied in der neu gegründeten Innovationsallianz Baden-Württemberg, das erste Institutsleitertreffen fand gestern hier im Institut statt.
Der Wechsel des Vorstandsvorsitzenden am FKFS steht zum 01.10.2020 an, dann übernimmt Prof. Andreas Wagner den Vorsitz und damit auch die Position des geschäftsführenden Direktors.
Corona: Bisher kein Erkrankter am Institut, seit April ist verstärkt Home Office gewünscht, das FKFS ist in Kurzarbeit. Alle Vorlesungen werden digital abgehalten. Die öffentlich geförderten Projekte sind im Gegensatz zu vielen anderen Projekten noch nicht gestoppt.


8. Wahl des Vorstandsvorsitzenden, des Kassenwarts und des zweiten Stellvertreters
Wahl des Vorsitzenden: Wiedemann stellt sich erneut zur Wahl. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Enthaltungen, der Gewählte nimmt die Wahl an.
Wahl des Kassenwarts: Mahr stellt sich erneut zur Wahl. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Enthaltungen, der Gewählte nimmt die Wahl an.
Wahl des zweiten Stellvertreters: Zahn stellt sich erneut zur Wahl. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Enthaltungen, der Gewählte nimmt die Wahl an.


9. Wahl der Kassenprüfer
Es werden zwei Kassenprüfer für das Prüfungsjahr 2020 vorgeschlagen: Herr Unger und Frau Jenisch. Herr Unger und Frau Jenisch werden ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen gewählt. Beide nehmen die Wahl an.


10. Abstimmung zur Satzungsänderung
Wiedemann erklärt die geplante Satzungsänderung: Da das IVK zum 01.04.2020 seinen Namen geändert hat in „Institut für Fahrzeugtechnik Stuttgart“, ist es folglich sinnvoll, den Namen des Fördervereins ebenfalls anzupassen in „Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Fahrzeugtechnik Stuttgart – IFS – der Universität Stuttgart“. Jedes Mitglied hat hierzu eine schriftliche Erläuterung erhalten, in der alle Satzungsänderungen aufgeführt sind. Die Abstimmung ergibt folgendes Ergebnis: Es gibt keine Enthaltungen und keine Gegenstimmen, daher ist die Satzungsänderung angenommen.


11. Mitgliedereinverständnis für persönliche Anliegen
Wiedemann erklärt, dass der Verein von Personen angefragt wird bezüglich Hilfe bei der Jobsuche. Er fragt, ob die Mitglieder einverstanden sind, bei der Jobsuche für Unterstützung zu sorgen. Zustimmung, jedoch dürfen Anfragen nur von Vereinsmitgliedern kommen („Von Mitglied zu Mitglied“). Beschluss: Wenn nicht innerhalb von 4 Wochen nach Zugang des Protokolls gegen die Unterstützungshilfe gestimmt wird, dann schickt Frau Sutter eingehende Bewerbungen an alle Mitglieder mit Ausnahme der Personen, die Widerspruch eingelegt haben.
Zahn ergänzt, dass man diesen Punkt künftig in den sowieso neu zu gestaltenden Aufnahmeantrag als Ankreuzpunkt mit aufnehmen kann.

12. Vereinsaktivitäten
Wiedemann berichtet kurz über die geplanten, jedoch ausgefallenen Aktivitäten: Exkursion zu Mahle, Grillfest, Sommerfest, Vorlesung der Technologieführer. Wiedemann möchte mit Wagner zusammen eine kombinierte Antritts- / Abschlussvorlesung im nächsten Sommersemester halten, zu der dann auch die Mitglieder eingeladen werden.
Anregungen zu einem weiteren Themenabend sind willkommen. Vorschlag von Zahn: Die CO2 Einsparungen als globales Thema. Weitere Idee von Wiedemann: Professor Hufendiek von der Universität Stuttgart, Institut für Energiewirtschaft und rationelle Energieanwendung. Vorschlag von Lenz: Thema Künstliche Intelligenz - Mit Datenmengen die Entwicklungen und Verhaltensweisen zukünftiger Produkte generieren. Vorschlag von Wiedemann: Zukunft autonomes Fahren. Evtl. Unternehmen aus dem Start Up Bereich als Vortragende. Lenz erkundigt sich nach einem potenziellen Vortragenden zum Thema neuronale Netze. Zahn erkundigt sich ebenfalls nach einem Vortragenden. Reuss schlägt Keilhoff aus dem FKFS vor als möglichen Vortragenden.


13. Verschiedenes
Die nächste Mitgliederversammlung wird wahrscheinlich auch per Videokonferenz angeboten, eventuell vor dem Stuttgarter Symposium.
Wiedemann beendet die Versammlung um 18:10 Uhr.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

EINLADUNG
zur ordentlichen Mitgliederversammlung
am Donnerstag, den 17.09.2020 um 17:00 Uhr
Videokonferenz & Möglichkeit zur persönlichen Teilnahme am FKFS, Pfaffenwaldring 12, 70569 Stuttgart, 4. Stock Zimmer 4.301/1 + 2


Tagesordnung :


1. Begrüßung

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung

4. Bericht des Vorstands

5. Bericht aus dem Institut

6. Kassenbericht, Bericht des Kassenprüfers

7. Entlastung des Vorstands

8. Wahl des Vorstandsvorsitzenden, des Kassenwarts und des zweiten Stellvertreters

9. Wahl der Kassenprüfer

10. Abstimmung zur Satzungsänderung (weitere Informationen siehe Beiblatt)

11. Vereinsaktivitäten

12. Verschiedenes

 

Beiblatt zur Einladung der Mitgliederversammlung am 17.09.2020
Durch die Änderung des Institutsnamen des IVK (Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahr-wesen) zu IFS (Institut für Fahrzeugtechnik Stuttgart) ergeben sich für unseren Verein nachfolgende Satzungsänderungen, für die wir um Ihre Zustimmung in der Mitgliederversammlung bitten:
Zu TOP 10. Abstimmung zur Satzungsänderung § 1, Abs. 1: Änderung des Namens
Folgende Änderung der Satzung steht zur Abstimmung:
§ 1 Name, Sitz (1):
Bisher: Der Verein führt den Namen „Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Ver-brennungsmotoren und Kraftfahrwesen –IVK- der Universität Stuttgart“.
Geplant: Der Verein führt den Namen „Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Fahr-zeugtechnik Stuttgart –IFS- der Universität Stuttgart“.
§ 4 Vereinszweck (1):
Bisher: ….Dazu unterstützt der Verein das IVK bei der Durchführung seiner Aufgaben.
Geplant: …Dazu unterstützt der Verein das IFS bei der Durchführung seiner Aufgaben.
§ 4 Vereinszweck (2) f):
Bisher: Förderung der wissenschaftlichen Arbeit des IVK.
Geplant: Förderung der wissenschaftlichen Arbeit des IFS.
§ 5 Mitgliedschaft (5):
Bisher: Die Lehrstuhlinhaber des IVK sollen stets Mitglieder des Vereins sein.
Geplant: Die Lehrstuhlinhaber des IFS sollen stets Mitglieder des Vereins sein.
§ 9 Vorstand (2):
Bisher: Erster stellvertretender Vorsitzender ist jeweils der geschäftsführende Direktor des IVK, sofern der geschäftsführende Direktor des IVK Mitglied im Verein ist.
Geplant: Erster stellvertretender Vorsitzender ist jeweils der geschäftsführende Direktor des IFS, sofern der geschäftsführende Direktor des IFS Mitglied im Verein ist.


Mit freundlichen Grüßen


Prof. Dr. Jochen Wiedemann

FKFS/IFS - Fotowettbewerb 2020

Teilnahmebedingungen

Das FKFS/IFS veranstaltet einen Fotowettbewerb für Amateurfotografen unter seinen Mitarbeitern und Fördervereinsmitgliedern. Die Siegerfotos werden im vierten Stock bis zum nächsten Wettbewerb ausgehängt.


Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt am Fotowettbewerb sind alle jetzigen und ehemaligen Mitarbeiter von FKFS, IFS und Kuratorium. Teilnahmeberechtigt sind auch alle Mitglieder des Vereins der Freunde u.Förderer des IFS.


Themen
Die Fotos können zu folgenden Themen eingereicht werden:
1) Last-Wagen
2) Spiegelungen
3) Freies Thema


Anzahl Einreichungen
Jeder Einreichende kann sich mit insgesamt bis zu drei Bildern am Wettbewerb beteiligen. Mindestens eines der Fotos muss sich mit Thema 1) oder 2) beschäftigen.


Anforderungen an die Bilder / Einreichungsform
Die Bilder müssen im Format .jpg eingereicht werden und eine Mindestgröße von 3.600 x 2.400 Pixel aufweisen. Die Bilder können auf einem Speichermedium bei Karin Sutter, über Dropbox oder per Email an folgende Adresse eingereicht werden: fotowettbewerb(at)fkfs.de.  Bitte geben Sie einen Titel des Fotos, den Ort der Aufnahme an und was es zeigt. Die Bildbenennung muss folgende Informationen enthalten: [Name des Themas]_[Nachname Vorname]_[Nummer des Bildes zum Thema].


Einreichungszeitraum
bis 25. Oktober 2020


Prämierung und Auswahl der Bilder für die Ausstellung

Die Fotos können von allen Mitarbeitern des FKFS/IFS und den externen Teilnehmern bewertet werden, eine Umfrageplattform wird hierzu im Intranet zur Verfügung gestellt. Die Auswahl und Bekanntgabe der Bilder erfolgt an der Jahresabschlussfeier 2020. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Die prämierten Fotografien werden im vierten Obergeschoss ausgestellt. Die Teilnehmer erklären sich mit einer Ausstellung ihrer Werke einverstanden.


Rechtliches
Der Einreichende versichert, dass er die Fotos selbst aufgenommen hat und im Besitz aller Urheberrechte an den eingereichten Werken ist. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb werden alle Punkte und Bedingungen dieser Ausschreibung uneingeschränkt anerkannt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und wünschen allen viel Erfolg!
Stuttgart, im Juni 2020

Wichtige Information zur Namensumbenennung des IFS

Wichtige Information: Am 01.04.2020 wurde das Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen umbenannt in Institut für Fahrzeugtechnik Stuttgart, kurz IFS.

Da der Förderverein jedoch nicht einfach den Vereinsnamen ändern darf, sondern eine Satzungsänderung vornehmen muss, bleibt der Vereinsname vorerst erhalten.

In einer Mitgliederversammlung muss die Satzungsänderung genehmigt werden, die momentan aufgrund des Versammlungsverbots nicht durchgeführt werden kann.

Wir planen die Versammlung Mitte September und werden dann entsprechend alles zur Namensänderung vorbereiten.

Mitgliederversammlung wird verschoben

Die Mitgliederversammlung wird aufgrund der aktuellen Lage auf unbestimmte Zeit verschoben.

Das neue Datum wird rechtzeitig bekanntgegeben.

1. Themenabend mit der STIHL AG

Am Donnerstag, den 23. Januar begrüßte der Vorsitzende, Prof. Wiedemann, zum  ersten Themenabend des IVK-Fördervereins in den Räumen des Institutes. Die Idee zu der Veranstaltung stammt von den Herren Kayser und Häberlein.

 

Beim ersten Themenabend ging es um das Thema „Produktentwicklungsprozess“, in das Herr Häberlein und sein Kollege aus dem Hause Stihl, Herr Schimanek, kompetent einführten und  so die Diskussion anregten. Es wurde klar, dass es in verschiedenen Branchen und Häusern unterschiedliche Interpretationen und Ausprägungen diese Prozesses gibt, der also nicht lehrbuchmäßig festgelegt und niedergeschrieben ist. So mag der Produktentwicklungsprozess mit einem Lastenheft starten und dann relativ starr ablaufen bis zum SOP oder gar bis zu 10 Jahre nach Ende der Produktion; er kann aber auch mit einem noch unscharfen Zielkatalog beginnen, besonders wenn das zu entwickelnde Produkt keinen Vorgänger hat, aus dem sich erst später das Lastenheft entwickelt. Entscheidend – und das wurde deutlich – ist der „Spirit“ des jeweiligen Hauses und seiner Mannschaft, also die Art und Weise wie man miteinander und mit seinem Produkt umgeht, und zwar besonders, wenn es Probleme gibt und die Zielerreichung in Frage steht.

 

In der Diskussion ging es auch um die Begriffe „agile Entwicklung“, „agile Methoden“ und „ Scrum“, die allesamt aus der Softwareentwicklung stammen und inzwischen zu Methoden und Bestandteilen der allgemeinen Produktentwicklung geworden sind. Insgesamt kommt hier dem Individuum und seiner Handlungsfreiheit eine bedeutendere Rolle zu.

 

Die Zeit verstrich schnell und am Ende dankte Prof. Wiedemann den Diskussionsleitern, Herrn Häberlein und Herrn Schimanek, dafür,  uns dieses komplexe Thema nähergebracht zu haben.

 

Der nächste Themenabend wird im Herbst stattfinden und sich mit Personalmanagement (HR) befassen.

Herzliche Einladung zum 1. Themenabend

Herzliche Einladung zum 1. Themenabend
am Donnerstag, den 23.01.2020
Beginn 17:00 Uhr
IVK, 4. Stock, Zimmer 4.301/1
Jürgen Häberlein, STIHL, hält zunächst einen Impulsvortrag zum Thema „Produktentwicklungsprozess“.
Jochen Wiedemann führt im Anschluss durch die offene Diskussion.
Für Essen und Getränke ist gesorgt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Bitte melden Sie sich per Email bei
verein(at)ivk.uni-stuttgart.de

oder bei
karin.sutter(at)fkfs.de

an.

FKFS/IFS - Fotowettbewerb 2019

Das FKFS/IFS veranstaltet einen Fotowettbewerb für Amateurfotografen unter seinen Mitarbeitern.

Teilnahmebedingungen

Die Siegerfotos werden im vierten Stock bis zum nächsten Wettbewerb ausgehängt.


Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt am Fotowettbewerb sind alle jetzigen und ehemaligen Mitarbeiter von FKFS, IFS und Kuratorium. Teilnahmeberechtigt sind auch alle Mitglieder des Vereins der Freunde u. Förderer des IFS.
Themen


Die Fotos können zu folgenden Themen eingereicht werden:


1) Lichtspiele
2) Antrieb
3) Freies Thema


Anzahl Einreichungen
Jeder Einreichende kann sich mit insgesamt bis zu drei Bildern am Wettbewerb beteiligen. Mindestens eines der Fotos muss sich mit Thema 1) oder 2) beschäftigen.
Anforderungen an die Bilder / Einreichungsform
Die Bilder müssen im Format .jpg eingereicht werden und eine Mindestgröße von 3.600 x 2.400 Pixel aufweisen. Die Bilder können auf einem Speichermedium bei Karin Sutter, über Dropbox oder per Email an folgende Adresse eingereicht werden: fotowettbewerb(at)fkfs.de 
Bitte geben Sie einen Titel des Fotos, den Ort der Aufnahme an und was es zeigt.
Die Bildbenennung muss folgende Informationen enthalten:


[Name des Themas]_[Nachname Vorname]

_[Nummer des Bildes zum Thema].


Einreichungszeitraum
bis 08. November 2019

Prämierung und Auswahl der Bilder für die Ausstellung
Die Fotos können von allen Mitarbeitern des FKFS/IFS und den externen Teilnehmern bewertet werden, eine Umfrageplattform wird hierzu im Intranet zur Verfügung gestellt.
Die Auswahl und Bekanntgabe der Bilder erfolgt an der Jahresabschlussfeier 2019. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Die prämierten Fotografien werden im vierten Obergeschoss ausgestellt.
Die Teilnehmer erklären sich mit einer Ausstellung ihrer Werke einverstanden.
Rechtliches
Der Einreichende versichert, dass er die Fotos selbst aufgenommen hat und im Besitz aller Urheberrechte an den eingereichten Werken ist. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb werden alle Punkte und Bedingungen dieser Ausschreibung uneingeschränkt anerkannt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und wünschen allen viel Erfolg!


Stuttgart, im August 2019

Exkursion zu Bosch nach Renningen

Am 24. September führte die jährliche Exkursion des Fördervereins uns nach Renningen zur Bosch-Forschung. Wir stellen dieses Mal mit 20 Personen eine recht große Gruppe dar und wurden zunächst in den Konferenzsaal geführt, wo es zwei spannende Vorträge gab, und zwar von Herrn Dr. Nadenau, Leiter Zukünftige Mobilitätssysteme sowie Zukünftige Systeme Robotik, Industrie- und Gebäudetechnik und von Herrn Dr. Kemmer, Projektleiter Mobile Brennstoffzellensysteme.

Herr Dr. Nadenau stellt das Unternehmen Robert Bosch GmbH mit dessen wesentlichen Kennzahlen vor. Er betonte die Bedeutung von USPs – und damit die Bedeutung der Forschung - für den Unternehmenserfolg sowie die Bedeutung der Globalisierung. Sowohl die Entwicklung als auch die Produktion müssen in der jeweils selben Weltregion erfolgen. Somit kommt niemand mehr an den großen Märkten wie China und Indien vorbei.

Herr Dr. Kemmer stellte die mobilen Brennstoffzellensysteme und ihre spezifischen Probleme – einschließlich der Sicherheitsthematik - vor.

Die Brennstoffzelle war dann auch Thema beim anschließenden Rundgang, der uns in das Brennstoffzellenlabor führte. Ferner gab es noch einen sehr interessanten Vortrag zum Thema „Infrastrukturgestütztes Einfädeln“, also eine spezielle Ausprägung der Fahrerassistenz. Hier war ein Ansatz zu sehen, wie autonome und nicht autonome Fahrzeuge in Wechselwirkung treten könnten.

Insgesamt war dies eine gelungene und sehr lehrreiche Exkursion, für die ich allen Beteiligten der Robert Bosch GmbH im Namen des Fördervereins sehr herzlich danke.

Jochen Wiedemann

 

Die nächste Veranstaltung ist die Exkursion zur Robert Bosch GmbH

Es geht in das Entwicklungszentrum Renningen am 24.09 2019 um 13.30 Uhr..

Weitere Informationen zur Anfahrt findet sich hier

Der Ablaufplan sowie die Teilnehmerliste können im Mitgliederbereich eingesehen werden.

Grillfest mit Oldtimer 2019

Grillfest 2019

Am 30. Juli veranstaltete der Verein der Freunde und Förderer in der Fahrzeughalle des IVK ein sommerliches Grillfest, zu dem nicht nur zahlreiche Mitglieder mit Appetit auf Bratwust erschienen, sondern – mit ihnen – auch einige besondere Fahrzeuge, die  liebevoll restauriert wurden und allerlei Anlass für Benzin-Gespräche boten. Das Grillfest fand zum ersten Mal statt und es sieht so aus, als würde es sich im Kanon der Vereinsaktivitäten fest etablieren.

Formula Student in Hockenheim 2019

Knapp 20 Hochschulteams aus Baden-Württemberg waren auf der Formula Student Germany 2019 dabei. Das Event findet seit 2006 statt und ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, der sich an die Studenten richtet. Das Greenteam, das Driverless-Team und das Rennteam haben die Universität Stuttgart auf dem Event vertreten. Professor Reus und Professor Wagner vom IVK haben am Samstag, 10. August, die Rennteams auf der Formula Student Germany 2019 in Hockenheim besucht.

Auf der Veranstaltung waren viele Vertreter von nahmhaften Unternehmen sowie der Ministerialdirektor des Wirtschaftsministeriums, Herr Ulrich Steinbach vor Ort, um die Studententeams anzufeuern.

 

 

Doktoranden-Seminare 2019

Auch in diesem Jahr werden wieder in unregelmäßigen Abständen Doktorandenseminare angeboten, zu denen Sie herzlich eingeladen sind!

 

Nächster Termin

12.03.2019 14:00 Uhr, Raum 12:01

Thema: Ergebnisse der Entwicklung von Methoden zur robusten Fahrwerkregelsystemauslegung in der frühen Entwicklungsphase
Vortragender: Christopher Braunholz
 

 

Exkursion zu Audi

Am 17.11.2017  hatten die Mitglieder des IVK Fördervereins die Gelegenheit, das AUDI-Werk in Neckarsulm zu besichtigen. Nach einem stärkenden Mittagessen begann die Führung zunächst in einem Bus, der uns durch das Werk zu den Gebäuden der Produktion fuhr. Angefangen vom sehr beeindruckenden Presswerk über die robotergesteuerte Zusammensetzung einzelner Fahrzeugteile bis hin zur manuellen Fertigung und Zusammenbau am Fließband konnten wir uns einen Überblick über das komplexe Gefüge einer Fertigung verschaffen.

Das Highlight der Exkursion war der Besuch im Aluminiumzentrum. Herr Deinzer, Leiter des Aluminiumzentrums, erklärte uns anschaulich die Besonderheiten des Aluminiums im Fahrzeugbau.

Mit vielen Eindrücken und interessanten Informationen sind wir gegen 17 Uhr nach Hause gefahren.

Exkursion zu Bosch nach Feuerbach 2016

Der Verein der Freunde und Förderer des IFS folgte am 25.11.2016 der Einladung von Herrn Dr. Hammer, eine Exkursion zu Bosch (Standort Feuerbach) zu machen. Den Teilnehmern wurde ein sehr interessanter Nachmittag geboten. Nachdem bereits beim Mittagessen Gespräche zum Thema "Feinstaubalarm und Dieselmotoren" begannen, erläuterte Herr Dr. Becker anschließend in seinem Fachvortrag zum Thema "Quo vadis mobility" das Thema Mobilität, Verschmutzung und Zukunftsszenarien. Anschließend führte Herr Dr. Kreh die Gruppe in einem Rundgang durch das Motorenfeld mit den verschiedenen, hochmodernen Prüfständen.

Projekte

In dieser Rubrik stellen wir die Projekte des Vereins der Freunde und Förderer des Instituts für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen - IFS - der Universität Stuttgart vor. 

Bogy-Praktikum: Der Rennwagen als Forschungsobjekt

Der IVK Förderverein ermöglicht ein BOGY-Praktikum für Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen von Gymnasien. In Zusammenarbeit mit dem Rennteam und GreenTeam der Universität Stuttgart lernen die Schüler/-innen die Arbeiten eines (zukünftigen) Ingenieurs kennen.

 

Informationen zu den beiden Teams finden sie hier: 

Weitere Informationen zum Praktikum finden Sie hier.

IFS Förderverein - Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft im IFS Fördererein kostet  50,- EUR pro Jahr. (Hiervon ausgenommen sind Studierende und Doktoranden. Diese erhalten die ersten drei Jahre eine kostenfreie Mitgliedschaft.)

Den Mitgliedsantrag, zusammen mit der Einzugsermächtigung, finden Sie hier.

Als Mitglied im Förderverein des Instituts für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen haben Sie die Möglichkeit, an der Vorlesungsreihe „Technologieführer der Automobilindustrie stellen sich vor“ an der Universität Stuttgart teilzunehmen. Die Termine finden Sie hier.

Darüber hinaus erhalten die Mitgleider des IFS Fördervereins eine Einladung zum „Get Together“, der exklusiven Abendveranstaltung am Vorabend des Internationalen Stuttgarter Symposium „Automobil- und Motorentechnik“.

Im Anschluss an den „Tag der offenen Tür“ auf dem Campus der Universität Stuttgart lädt das FKFS und das IFS alle Mitarbeiter, ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeiter und Vertreter aus der Industrie zum Sommerfest ein. Vereinsmitglieder des Fördervereins werden ebenfalls herzlich eingeladen! Es erwarten Sie interessante Vorträge aus den Instituten über deren Entwicklungen.

Das IFS und FKFS wird ein Doktorandenkolloquium starten, zu dem Sie rechtzeitig eine Einladung erhalten. Das Kolloquium wird von wissenschaftlichen Mitarbeitern der beiden Institute gehalten, die zum aktuellen Stand ihrer Dissertation berichten.

Einmal im Jahr findet die Mitgliederversammlung statt, zu der alle Vereinsmitglieder eingeladen werden. Voraussichtlich wird auch im nächsten Jahr die Versammlung am Tag vor dem Internationalen Stuttgarter Symposium stattfinden, d.h. Montag Nachmittag, so dass im Anschluss die Teilnahme am Get Together problemlos möglich ist.

Bankverbindung

Kontoinhaber:

Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Fahrzeugtechnik Stuttgart -IFS- der Universität Stuttgart

Kontonummer: 

4322234

BLZ:

60050101

Bank:

BW-Bank Stuttgart

IBAN:

DE51 6005 0101 0004 3222 34

BIC

SOLADEST600